Wir führen Hege- und Besatzmaßnahmen durch. Diese werden aber nicht nach Gefühl durchgeführt, sondern in Absprache und Auswertung mit Referenten des Verbandes Hessischer Sportfischer und der Universität Kassel. Durch die regelmäßige Bestandsaufnahme, die durch das Elektrofischen „messbar“ gemacht wird, können wir hier feststellen, wie sich das natürliche Fortpflanzen der heimischen Fischarten entwickelt.

Hier leisten wir einen wichtigen Beitrag für unsere Natur, der vielen nicht bewusst ist.

 

Angelsportverein Zierenberg besetzt die Warme mit Elritzen und Aalen

 

In der vergangenen Woche haben die Zierenberger Angler mit Ihrem Gewässerwart Sebastian Dorr ein Experiment gestartet. Sebastian hat von einem Fischzüchter aus der Rhön

200 Aale und 200 Elritzen nach Zierenberg transportiert, da die Elritzen in unserer Region leider nicht verfügbar waren. Wohlbehalten kamen sie in Zierenberg an und dann ging es los.

Die Elritzen in ca. 5 cm Größe wurden in die Warme im Bereich Camingplatz und Heiber eingesetzt.

Die Elritze ist ein kleiner lebhafter Schwarmfisch und kommt vor allem in den Forellen- und Äschenregionen vor. Sie ist in der Warme nicht mehr vorgekommen. Sie benötigt sauberes, klares und sauerstoffreiches Wasser und ist daher stark gefährdet durch Gewässerverunreinigung und Verbauung der Flüsse. Ihre Nahrung besteht aus Insektenlarven, Fischlaich, Kleinkrebsen, Algen, Anflugnahrung und Jungfischen. Sie selbst ist ein Beutetier der Bachforelle. Die Elritze wächst sehr langsam und wird gegen Ende des ersten bis zweiten Lebensjahres geschlechtsreif. Die Laichzeit ist von April bis Juni, wo die Eier im Flachwasser an Steinen abgelegt werden und haften.

 

Die Wiederansiedelung soll die Artenvielfalt des Gewässers erhöhen.

 

Auch der vorgenommene Aalbesatz dient dem Erhalt in unserem Gewässer, da der Aal aufgrund der Flussverbauungen, nach wie vor nicht in seine Heimatgewässer aufsteigen kann, stützen wir durch gezielte Besatzmaßnahmen die Bestände. Hierzu investieren wir seit Jahren mehrere Hundert Euro pro Maßnahme.

Ob die Besatzmaßnahmen greifen, wird regelmäßig durch ein Elektrofischen geprüft.

Zierenberg, 18.06.2013 DS